Rhein-Sieg-Anzeiger Rhein-Sieg-Rundschau Bonner Rundschau
Fangaktion verwilderter Hauskatzen
Ausführliche Projektbeschreibung

Fangaktion verwilderter Hauskatzen

Bereits seit März 2017 gibt es den Tierschutzverein Wachtberg e.V. Anfangs waren wir uns gar nicht sicher, ob es in Wachtberg, eine doch eher ruhige Gemeinde, überhaupt Bedarf für einen Tierschutzverein gibt. Schnell zeigte sich aber, der Bedarf ist da. Wir werden in allen Bereichen angefragt, ob es jetzt die Hunde/Katzen/Kleintiere sind, die abgegeben werden müssen, z.B. wegen verstorbener Besitzer oder Umzug ins Altenheim o.ä..Allerdings kristallisierte sich in den letzten Jahren immer mehr die verwilderte Hauskatzenpopulation in der Gemeinde heraus. Der Großteil der „Hilferufe“ kommt von Wachtberger Anwohnern, die uns Katzen ohne Besitzer melden, meist unkastriert, krank oder trächtig. Wir haben alleine, von März 2020 bis Mai 2021, 47 verwilderte Hauskatzen eingefangen und kastriert, gechipt und geimpft. Dadurch konnten wir schon eine weitere Ausbreitung der Population in einigen Dörfern Wachtbergs vermindern, aber es sind noch viele dieser sogenannten „Wildlinge“ unterwegs. Gerne würden wir eine weitere, größere Fang- und Kastrationsaktion durchführen. Hierzu fehlen uns leider momentan die Mittel, wenn man von 150 Euro Tierarztkosten pro Tier ausgeht.

Ausführliche Projektbeschreibung

Jetzt abstimmen
54 Stimmen
74. Rang
Bitte tragen Sie Ihre Handynummer ohne Sonderzeichen, ohne Länderkennung und ohne Leertaste ein und klicken Sie auf TAN anfordern.
Es kann bis zu 60 Sekunden dauern, bis Sie eine SMS mit Ihrer TAN erhalten.
Abstimmen

Kontakt

Tierschutzverein Wachtberg e.V.